Blog

Badwände nach dem Enfernen der Fliesen

Komplette Badsanierung im Mehrfamilienhaus

 

Ein in die Jahre gekommenes kleines Badezimmer wurde den Bedürfnissen angepasst und umgestaltet.
Als Vorbereitung zum vereinbarten Termin wurden die Gegebenheiten des vorhandenen Badezimmers geprüft.
Im Beratungsgespräch wurden die Vorstellungen und Wünsche der Kunden umgesetzt, sodass die Sanierung beginnen konnte.
Elektro-, Sanitär- & Trockenbauarbeiten mussten zeitlich aufeinander abgestimmt werden.

Zu Beginn der Sanierung wurden die alten Wand- und Bodenfliesen entfernt. Dabei kam dann ein doch sehr maroder Untergrund zum Vorschein. Also waren wir als Stuckateurbetrieb für eine gute und saubere Lösung gefragt. Gipskartonplatten speziell für den Badbereich waren die Lösung.
Die Decke wurde dann noch mit einer Weitspanndecke mit Gipskartonplatten verkleidet und mit einem gesunden Kalkputz zur Feuchtigkeitsregulierung verschönert und schon nahm der Raum wieder Gestalt an. Zu guter Letzt wurde die Holztür von uns neu lackiert.

Tipps zur Badsanierung:

 

Eine Badsanierung erfolgt nicht mal so eben nebenbei, ohne sorgfältige Planung ist ein Schiffbruch vorhersehbar. Da das Bad im Normalfall vielleicht alle 20 Jahre einmal saniert wird, sollten Sie beim Planen vorausschauend denken. Hier einige Punkte, die beachtet werden sollten:

  • Sind Sie in einem Alter, in dem bereits das eine oder andere Wehwechen plagt? Denken Sie an ein barrierearmes & pflegeleichtes fugenloses Bad.
  • Sind die Kinder aus dem Haus und deren Zimmer stehen leer? Nutzen Sie die Chance und vergrößern Sie das Bad. Gönnen Sie sich eine Wellnessoase mit allen Schikanen.
  • Praktisch sind auch Fußbodenheizungen, die entweder vollflächig das ganze Bad oder nur Teilbereiche des Badezimmers erwärmen. Unsere ultradünne elektrische Flächenheizung welche wir in Boden, Decke und Wand einbauen können, lassen sich bei der Badsanierung ganz einfach integrieren. Sie werden zwischen Estrich und Fliesen bzw. fugenloser Beschichtung oder einfach unter dem Kalkputz an der Wand oder Decke verlegt und lassen sich an das herkömmliche Stromnetz anschließen. Besser und einfacher geht es nicht.

Wenn auch Sie in der Region Süssen, Göppingen, Geislingen, Donzdorf, Esslingen, Schwäbisch Gmünd und Stuttgart eine Umgestaltung, Renovierung oder Sanierung planen sind wir Ihr Ansprechpartner und freuen uns auf Ihr Projekt.

 

Ihr Stuckateurmeister und Maler Steffen Hofele aus Süssen

Wer schreibt hier?

Hofele Steffen

Hofele Steffen

Stuckateurmeister und Inhaber des Hofele Stuckateur und Maler-Betrieb

Ich bin Steffen Hofele. Ich bin Stuckateurmeister, Maler und begeisterter Mountainbiker.

Eigentlich berate ich Kunden, renoviere im Altbau, Neubau, Umbau, streiche und verputze Wände und Häuser. In Wirklichkeit helfe ich Menschen ihr Zuhause schöner zu machen, gesünder zu Wohnen und sich darin Wohlzufühlen.

Über uns