Blog | Fassade und Ausbau | Fugenlos

Dachausbau zum fugenlosen Wellnessbad

Blog

Einblick in ein fugenloses hangespachteltes Badezimmer

Der Kundenwunsch: ein fugenloses Wellnessbad

Der Auftrag wurde von einem Ehepaar erteilt, dessen Haus am Ortsrand mit angrenzendem Wald steht. Der Dachboden war bisher ungenutzt und sollte zum Wellnessbad umgebaut werden.
Der Blick aus der zukünftigen Badewanne, welche so groß werden sollte dass das Paar auch gemeinsam ein entspannendes Bad nehmen kann, war atemberaubend! Hin & wieder lässt sich hierbei ein Blick auf das eine oder andere Reh erhaschen.

Die genauen Vorstellungen des fugenlosen Badezimmers

Im zukünftigen fugenlosen Wellnessbad, sollte eine offene Dusche, eine Toilette, die schon erwähnte extragroße Badewanne sowie ein Doppelwaschtisch untergebracht werden.
Das Badezimmer befindet sich im Dachgeschoss. Somit war für die Planung die Dachschräge ein entscheidender Faktor.
Die offene Dusche sollte einen beheizten Boden sowie eine beheizte Sitzbank bekommen, um auch dort auf keinen Luxus zu verzichten.
Eine Wandnische wurde integriert um Duschgel, Rasierer & Co. auf angenehmer Höhe abstellen zu können. Im gesamten fugenlosen Badezimmer soll komplett auf Fliesen verzichtet werden!

Vorbereitungen für ein fugenloses Bad

Nach der Installation der benötigen Wasserleitungen und Stromkabel wurde der Trockenbau ausgeführt.
Im hinteren Teil des Raumes wurde eine Wand so an die Dachsschräge gebaut, sodass die offene Dusche entstand.
Die neue fugenlose & am Boden beheizte Dusche bekam unter der Dachsschräge die Sitzbank verbaut und gegenüberliegend die Wandnische.
Dies war aufgrund der baulichen Gegebenheiten die einzig sinnvolle Aufteilung um genüsslich aufrecht, egal mit welcher Körpergröße, zu duschen und trotzdem die Möglichkeit einer beheizte Sitzgelegenheit zu schaffen.

Im Zentrum des Raumes

In der Mitte des Raumes entlang des Fensters mit Waldblick wurde die extragroße Badewanne installiert.
Gegenüberliegend in der vorgesetzten Wand die Toilette und der Doppelwaschtisch. Somit entstand eine kleine Ablagefläche.

Fugenloses Bad Waschbecken

Die oftmals schwierigste Entscheidung beim fugenlosen Badezimmer: Die Farb- & Materialwahl

Da man ein Badezimmer ja nicht alle paar Jahre von Grund auf renoviert und nur schwer farblich umzugestalten kann, bleibt auch dieses Bad ein wirkliches Unikat für mich!
Warum? Zum einem werden in 97% aller fugenlosen Beschichtungen Grautöne verwendet, wahrscheinlich weil diese zeitlos sind und zu vielen anderen Farben passen. „Da macht man nix falsch“…wie man so schön sagt.
Zum anderen hat mich die Wahl der 2 verschiedenen Mattierungen der fugenlosen Beschichtung überrascht.

An den Wänden wurde ein matter Lack gewünscht. Am Boden, wie man nur unschwer an den Fotos erkennen kann ein glänzendes Finish. Ich weiß, dass viele Südländer die Wände und Böden extrem glänzend lieben und es deshalb viele Produkte dafür gibt….in Deutschland hat sich dieser Trend leider noch nicht wirklich gezeigt.
Die Wände wurden in einem hellen Beigeton etwas ruhiger gespachtelt, der braune Boden hingegen sollte Struktur oder auch etwas Leben bekommen. Diese wurde durch eine Veredelung der fugenlosen Spachtelung mit einem Metalliclack in Bronze erreicht. Um den Effekt des Metallics nicht abzumindern wurde hier ein glänzendes Finish angewandt.

Ich finde der Mut der Kundschaft wurde mehr als belohnt wenn man bedenkt, dass in dieser Badeoase die weiße Wanne, Toilette und der Waschtisch hervorragend zur Geltung kommen.

Einblick in ein fugenloses hangespachteltes Badezimmer

Wer schreibt hier?

Hofele Steffen

Hofele Steffen

Stuckateurmeister und Inhaber des Hofele Stuckateur und Maler-Betrieb

Ich bin Steffen Hofele. Ich bin Stuckateurmeister, Maler und begeisterter Mountainbiker.

Eigentlich berate ich Kunden, renoviere im Altbau, Neubau, Umbau, streiche und verputze Wände und Häuser. In Wirklichkeit helfe ich Menschen ihr Zuhause schöner zu machen, gesünder zu Wohnen und sich darin Wohlzufühlen.

Über uns